Konrad-Adenauer-Schule
Ganztagsgrundschule

Das Mittagsband umfasst den Zeitraum von 12.00 bis 14.30 Uhr und lässt sich unterteilen in

  •  das Mittagessen und
  • die Mittagsbetreuung.




Die einzelnen Klassen gehen mit dem/der Klassenerzieher/in zum Mittagessen in die Mensa und nehmen dort das Mittagessen gemeinsam an Klassentischen ein.

Das Mittagessen spielt im Ganztagesbetrieb eine sehr wichtige Rolle. Tatsächlich beinhaltet dieses nicht nur die eigentliche Nahrungsaufnahme, sondern dient zudem der Kommunikation über die Erlebnisse am Vortag. Dem/Der Erzieher/in kommt aus diesem Grund eine bedeutsame pädagogische Aufgabe zu.



Wie alle Offenburger Ganztagesschulen wird auch unsere Mensa vom Caterer „Akzente GmbH“ beliefert. Die Speisen enthalten alle wichtigen Nährstoffe und orientieren sich an den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.



Täglich stehen den Kindern zwei Gerichte zur Auswahl. Zu einem Menü gehören neben der Hauptspeise ein Salat sowie ein Nachtisch. Die Kosten pro Mittagessen betragen 3,40 €. Es gelten die jeweiligen Ermäßigungs. sätze gemäß dem Familienpass der Stadt Offenburg.  Die Kosten für die Mittagsverpflegung und das Bezahl- system sind dem Preisblatt für Schul- und Kita-Verpflegung in Offenburg (Stand 01.09.2012) zu entnehmen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen gehen die Kinder in die Mittagsbetreuung.                                                 Der „Infopoint“ im Eingangsbereich des Grundschulgebäudes ist während dieser Zeit die zentrale Anlaufstelle für die Grundschulkinder. Während der gesamten Mittagsbetreuung ist hier auch ein/e feste/r Ansprech-partner/in anwesend.


Am Infopoint befinden sich Stellwände entsprechend der zur Verfügung stehenden Räume (eine Stellwand für die Turnhalle, eine Stellwand für das Atelier usw.). Die Kinder hängen ihr Namensschild an die Stellwand des Raumes, in dem sie ihre Mittagspause verbringen möchten. Bis 13.30 Uhr haben sie die Möglichkeit den Raum zu wechseln. Dieses System unterstützt den Entwicklungsprozess der Grundschulkinder, da sie zunehmend selbstständig und selbstverantwortlich ihre Mittagspause gestalten. Entsprechend ihren Bedürfnissen und Interessen können sie sich für die Teilnahme an bestimmten Angeboten bzw. für die Nutzung unterschiedlicher Räumlichkeiten mit verschiedenen Spielmaterialien entscheiden. Die Räume werden durchgehend von einem Erzieher betreut.



Folgende Räume stehen zur Verfügung:

  • Turnhalle: Sportmaterialien                                                                                                                                         
  • Hof: Außenspielmaterialien (Kettcar, Bälle, Federball, Sprungseile (usw.) 
  • Bewegungsraum: Musik und Tanz, Bewegungsspiele, Riesenmemory, Billard usw.
  • Atelier: Wasserfarben, Bastelmaterial, Laubsägearbeiten, Schnitzen usw.                        
  • Ruheraum: Hörspiele, Meditationsmusik, Leseecke                                                                                        
  • Gelber Intensivraum: Kaufladen, Brettspiele, Leseecke,  Malecke                                                                    
  • Roter Intensivraum: Bauecke (Bauklötze und Lego), Leseecke, Malecke                                                        
  • Blauer Intensivraum: Leseecke, PC mit Lernspielen 
  • Grüner Intensivraum: Fischertechnik, Leseecke, Malecke